Steffen Jänicke

Steffen
Jänicke

Steffen Jänicke lebt und arbeitet in der schnellsten deutschen Stadt: in Berlin. Dort gründete er bereits 1988 sein erstes Studio und pendelte dann zwischen Hamburg, seiner damaligen zweiten Heimat und Berlin.

Anfang der 90er etablierte er sich als People-Fotograf für Magazine in der Hauptstadt.

Seine Spezialität ist es, Menschen mit wenig Zeit so aussehen zu lassen, als ob man sich schon lange kennt - unabhängig davon, wo in Europa, Asien oder Amerika produziert wird.

Dabei geben seine Erfahrung und Genauigkeit, sein trainiertes und schnelles Assoziationsvermögen in Verbindung mit Improvisationstalent immer auch Raum für das, was an der Fotografie das Schönste ist: sie darf Spaß machen.

„Für mich sind Bilder wie Taxis zur Hauptverkehrszeit: Wenn du nicht schnell bist, bekommt sie immer ein anderer. Als Fotograf bist du ständig dabei die Zeit zu überlisten, sie zu überholen. Das Fotografieren selbst ist dabei nur der letzte Akt, der Moment in dem es nur noch um eins geht: Gefühl.

Der Reiz an der Fotografie? Die Wirklichkeit vielleicht für einen Augenblick so gestalten zu können, wie man sie sich gewünscht hat.“

Mitglied im BFF